Veronika Roth

Mediatorin SDM/SVM, Dipl. Psychologin FH, Psychologin FSP, eidg. anerkannte Psychotherapeutin SBAP/FSP, Kinder- und Jugendpsychologin SBAP

Ausbildung

  • Studium der Psychologie, Diagnostik und Beratung am IAP/HAP in Zürich
  • Paar- und Familientherapie C. Gammer
  • Maltherapie/Kunsttherapie IAC Zürich
  • Familienmediation Zak/IEF
  • Frühere Ausbildung im Kaufmännischen Bereich

Werdegang

  • 1987 - 2012 Psychologin im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Zürich
  • Seit 1987 private Praxis für Psychotherapie, Maltherapie, Paartherapie und Mediation
  • Seit 1998 als Mediatorin für Trennung und Scheidung und Familienfragen in der Paarberatung und Mediation Uster freiberuflich tätig
  • Seit 2008 Kursangebot in der Erwachsenenbildung und in der Praxis zum Thema Trennung und Scheidung, Umgang mit den Kindern
  • Seit 1987 fortdauernde Weiterbildungen als Psychologin/Psychotherapeutin, Familientherapeutin und Mediatorin

Philosophie, Hintergrund, Sichtweise

Haben Sie Schwierigkeiten in der Partnerschaft, in der Kindererziehung oder mit sich selbst? Machen Sie sich viele Gedanken über Ihr Leben und Ihr Umfeld? Wissen Sie nicht, ob Sie Ihre Paarbeziehung weiterführen wollen? Belastet Sie Ihre Trennung oder Scheidung und fragen Sie sich, wie Sie Ihren Kindern trotzdem eine gute Mutter oder ein guter Vater sein können? Ist das Zusammenleben mit Ihren jugendlichen Kindern zunehmend spannungsgeladen?

Es ist menschlich, bei solchen Schwierigkeiten vorerst abzuwarten. Es lohnt sich jedoch, sich den Auseinandersetzungen zu stellen, bevor die Probleme sich ausweiten. Beziehungen haben neue Chancen, wenn die Beteiligten sich getrauen, Probleme anzusprechen. Hierzu ist es oft hilfreich, eine neutrale Fachperson bei zu ziehen. Leider lässt sich die häufige Meinung der Eltern nicht bestätigen, dass die Kinder von ihren Konflikten nichts mitbekommen; Kinder nehmen viel mehr wahr als meist angenommen und sind meist allein damit.
Es ist mir wichtig, dass Kinder nicht langfristig unter den Konflikten der Erwachsenen leiden müssen, sondern sich schnell wieder den eigenen Aufgaben, der eigenen Entwicklung zuwenden dürfen.
Für die nächste Generation Entwicklungswege zu ebnen ist eine der besten Investitionen!

Mitgliedschaft

  • SDM Schweizerischer Dachverband Mediation
  • SVM Schweizerischer Verein für Familienmediation
  • AMZ Arbeitskreis Mediation Zürich
  • FSP Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
  • SBAP Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie
  • Züpp Zürcher Berufsverband der Psychologen und Psychologinnen
  • FIAC, GPK Kunsttherapieverbände

Organisatorisches

Meist werden in weniger als 5 Sitzungen Lösungen erarbeitet

Dauer der Sitzungen: 60 bis 90 Minuten
Sprachen: D, gute Kenntnisse in E und F
Termine: Dienstag und Mittwoch, Ausnahmen möglich

Weitere Angebote

Trennungs- oder Scheidungsritual

Haben Sie das Bedürfnis, Ihre gemeinsame Zeit gut abzuschliessen?
Wie gestalten Sie einen Übergang?

Kurs von 4 Abenden

"Trennung, Scheidung... meine Kinder, unsere Kinder "

Themen wie: Worauf kann ich als Elternteil besonders achten um den Kindern unnötige Schwierigkeiten zu ersparen? Wie kommunizieren wir als Eltern, nicht als verletztes Paar? u.a. werden bearbeitet.
Block von 4 Abenden 19:00 - 21:30, Einzel-Eltern oder Elternpaar
/Kleine Gruppe
(Fr. 180.--/Std., mehrere Teilnehmer teilen sich die Kosten)